Dr.med.Kristin Kanja

DERMATOLOGIE-GOLZHEIM

Hautkrebs-Check

Wir  untersuchen Ihre Haut von Kopf bis Fuß. Dazu ist es nötig, dass Sie sich  ganz entkleiden.
Da auch die Kopfhaut, das Gesicht und die Nägel genau betrachtet werden, sollten Sie am Untersuchungstag auf Make-up und Nagellack verzichten und keine aufwändige Frisur tragen (kein Gel oder Haarspray, keine Zopffrisuren).
Die Verwendung eines Auflichtmikroskops – das ist eine spezielle beleuchtete Lupe – ist nicht Bestandteil der Hautkrebs-Früherkennungsuntersuchung und wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlt.

Abschließend informiert der Arzt Sie über die Ergebnisse der Untersuchung. Darüber hinaus berät er Sie zu Ihrem individuellen Hautkrebs-Risiko und gibt Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Haut schützen können.
Sollte Ihr Hausarzt den Hautkrebs-Check durchgeführt und eine Auffälligkeit festgestellt haben,kann es erforderlich sein, dass ein neuer Termin vereinbart wird, um eine Gewebeprobe zu entnehmen, die im Labor untersucht wird.
Sind die Befunde da, bespricht der Arzt mit Ihnen das Ergebnis und leitet gegebenenfalls eine Therapie ein.